Exter: Im Ortszentrum (2004)
Geschichte der Geschichten

25.09.2016 - NEU:
Heuerleute Eine untergegangene Schicht

16.09.2016 - NEU:
1666-2016 350 Jahre Kirche in Exter

16.05.2016 - NEU: Germaniens hl. Tal Mythologie und Spekulationen

25.04.2016 - NEU: Neue Heimat ... nach Flucht und Vertreibung

17.11.2015 - INFO Fähre Vlotho

17.11.2015 - NEU: Valdorfblick Deckblatt hist. Kalender 2016 zu Valdorf

27.09.2015 - NEU: Sommergold Das Jahresereignis auf dem Lande

25.05.2015 - NEU: Weide- und M-G-Straße Wie die Mendel-Grundmann-Straß0e zu ihrem Namen kam

09.12.2014 - NEU: Zur Exter-Tour Das Buch

10.11.2014 - NEU: Wui kürt Platt W02 - Ernte - Schlachten - Nachkriegszeit

13.09.2014 - NEU: 50 J. neue Schule Von der Volksschule zur modernen Grundschule
17.03.2014 - NEU: Plattdüsk in Vläode W01 - Bericht von einem verschollenen Projekt (Vlotho)
21.02.2014 - NEU: Die »Eichholz-Siedlung« »Als Huhn und Schwein noch zu jedem Haushalt gehörten"

24.11.2013 - NEU: Herforder Jahrbuch 2014 mit zwei Beiträgen aus Vlotho
15.11.2013 - NEU: 40 Jahre Kindergarten Exter Am Anfang stand ein Brief vom Nikolaus
17.09.2013 - ERG: Sommerfelder Platz Ein Anblick ist heute nur noch Geschichte ...

15.09.2013 - NEU: Erste Reformierte in Vlotho Der Alte Fritz trifft eine Entscheidung.
16.08.2013 - NEU: Auto Mobilisierung Mancher Anfang ist klein ...
16.08.2013 - NEU: Randbemerkungen Was sich so nebenbei aufschnappen lässt!

29.07.2013 - ERG: Villa Schöning Und wieder verschwand ein stummer Zeitzeuge ...
16.05.2013 - ERG: Klostersande und Moby Dick Der letzte Liegeplatz?
04.05.2013 - ERG: Natur und Landschaft am Exterbach Ein typisches Landschaftsbild im Ravensberger Land

14.01.2013 - NEU: 100 Jahre Posaunenchor Valdorf Zur Situation der Kirchengemeinde Valdorf in ihren zwei Pfarrbezirken
16.12.2012 - NEU: Das Haus am Sonnenhang und Erinnerungen an Omas Rückblenden einer Exteranerin
05.12.2012 - ÄND: Der Wittekindstein Artikel aktualisiert

29.07.2012 - NEU: Traumhaus und Heiratsantrag Wie Otto Franz Krauß, Herr im Frack, nach Exter kam ...
28.04.2012 - ÄND: Burggemunkel und Gästeführungen in Vlotho - Termine 2012/13
26.04.2012 - NEU: Lippischer Heimatbund Nachdem wir uns als Mitglied eingebracht haben, hier der Link!

18.03.2011 - NEU: Klostersande und Moby Dick Sie kamen von einer Werft an der Weser
25.02.2012 - NEU: Zeitungsberichte aus dem Amt Vlotho Rund um die tolle Knolle im 19. Jahrhundert
28.11.2011 - NEU: Verein Historische Feuerwehr Schwarzenmoor Passend zum neuen Buch (s. 16.10.2011)

22.11.2011 - ÄND: Kalendergeschichten 2012 Kalenderblätter: Zwölfmal Exter
23.10.2011 - ÄND: Das neue Jahrbuch für Regionalgeschichte mit einem Beitrag von A. W. König
16.10.2011 - NEU: Feuerwehr Schwarzenmoor Auszug aus dem neuen Buch "Feuerwehr Schwarzenmoor"

04.10.2011 - NEU: Feuerwehr Schwarzenmoor Vorankündigung neuer Buchtitel
27.09.2011 - ÄND: Küchenmöbel aus Exter Die alten Gebäude wurden ein Raub der Flammen
15.09.2011 - ÄND: Villa Schöning Denkmalschutz aberkannt, Weg zum Abriss frei ...

04.09.2011 - ÄND: CVJM Exter Jahresangabe zum zweiten Bild konkretisiert
28.08.2011 - ÄND: eigene Linkseite bearbeitet Neu: Vlotho-Forum - virtueller Marktplatz für Vlotho
28.08.2011 - NEU: Auf'm Buhn Die Hügelgräber auf dem Buhn in Uffeln

19.07.2011 - NEU: Unser Dorf hat Zukunft Dokumentation zum Wettbewerb 2011, PDF neu als Download
16.04.2011 - NEU: gw-Splitter - Die Null-Nummer Kleine Geschichte(n)
16.04.2011 - ÄND: Villa Schöning heute Artikel mit aktuellem Bild ergänzt

09.04.2011 - ÄND: Großbrand am Amtshausberg Die Villa Schöning steht in Flammen
03.02.2011 - NEU: SchulChronik Wehrendorf Von den Anfängen bis 1945
28.11.2010 - NEU: Service: Termine Terminkalender Veranstaltungen in Exter

23.11.2010 - ÄND: eigene Linkseite bearbeitet Neu: Geschichtswerkstatt Bünde ERL: Heimatfreunde Wüsten
08.11.2010 - NEU: HJB 2011 Hinweis auf Neuerscheinung
12.08.2010 - NEU: Unser Dorf Exter in Geschichte und Gegenwart

12.08.2010 - NEU: Windmühle Exter Die Neuerscheinung zum 160. Geburtstag unserer Windmühle"
09.05.2010 - NEU: Als die Weser noch zufror ... Erinnerungen an vergangene Zeiten.
01.05.2010 - NEU: Bild: Nelkenstraße Exter Kinderjahre in Ostwestfalen: Neue Siedlungen

23.03.2010 - NEU: Kiesteich Uffeln Spurensuche XIII und "Opas Tagebuch"
14.02.2010 - NEU: Links Familienforschung im Kreis Herford
06.02.2010 - NEU: Die Eltern Wie die Geschichte der Orgelbauer von Wehrendorf begann

01.01.2010 - NEU: Geschäfte in den Dörfern Nahversorgung in Exter
01.01.2010 - ÄND: Wittekindstein Ergänzungen zum Artikel
31.12.2009 - NEU: Links Link auf die AG Binnenfähren

21.11.2009 - NEU: Landesarchiv NRW Abt. Münster Nur einen Klick entfernt ...
08.11.2009 - NEU: HJB 2010 Hinweis auf Neuerscheinung
04.11.2009 - NEU: Kinderjahre in Ostwestfalen Daten zur Neuerscheinung zum 7.12.2009

31.10.2009 - NEU: Möbelfabrik Pecher U. a. aus dem Buch "Kinderjahre in Ostwestfalen"
16.08.2009 - ÄND: Links Verlinkung auf den Museumsverein Kalletal
02.08.2009 - ÄND: Windmühle Exter Foto vom Standesamt in der Mühle

01.08.2009 - NEU: CD-Audio-Edition Bonneberger Gottesdienst 1957
06.07.2009 - ÄND: Fähre Vlotho (Quellenangabe und Jahreszahl im 2. Absatz korrigiert)

03.07.2009 - ÄND: Wittekindstein (Bild ausgetauscht)
28.06.2009 - ÄND: Windmühle Exter (Text überarbeitet, Bild hinzugefügt)
14.06.2009 - NEU: Missionar Brinkschmidt aus Exter

07.06.2009 - ÄND: Das einsame Grab am Winterberg (Text überarbeitet, Bild hinzugefügt)
03.06.2009 - NEU: Naturlehrpfad Bonstapel
03.06.2009 - NEU: Diese Seite ist angelegt
>>Alle Geschichten<<
Geschichtswerkstatt historisch ...

Informationen zu Aktionen und Veröffentlichungen seit Freischalten dieses Internetauftrittes sowie eine Übersicht zu Planungen. Eine Bildbeschreibung finden Sie, wenn sie den Mauszeiger kurz auf dem jeweiligen Foto ruhen lassen.

Tagebuchaufzeichnungen seit 2005 können Sie hier nachlesen:

[2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011]
[2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2005]


Hier finden Sie unser Tagebuch, einem Überblick über unsere Arbeit, es umfasst momentan den Zeitraum seit dem Jahr 2005, in dem wir die derzeitige Internetseite ins Netz gestellt haben.

10.09.2018 - Wui küert Platt - Unser Gesprächskreis hat zu einem gemeinsamen Abend eingeladen. zum Thema »Os de Strodens Nomen kreigen (Als die Straßen Namen bekamen).

Neue Straßennamen, neue Hausnummern und ein neuer Weg des Posttransports brachten 1967 eine Menge Aufregung in die Landgemeinden. Ulrich Schröder, zu dieser Zeit schon im Postdienst der Filiale Exter, berichtete in seinem ganz und gar auf Plattdeutsch gehaltenen Vortrag über diese Umstellung der Organisation. Vor allen Dingen von den großen Bauernhöfen kam lautstarker Protest, wenn aus ihrer privilegierten niedrigen Hausnummer eine nichtssagende dreistellige geworden war. Auch dauerte es Jahre, bis alle Angehörigen die neue Adresse zur Kenntnis genommen hatten und die Straßennamen auf den Briefumschlag schrieben. Als dann mit der Gebietsreform Valdorf, Exter und später auch Uffeln zu Vlotho kamen, ergaben sich einige Doppelbenennungen wie z. B. »Eggeweg«, so dass hier noch einmal Umbenennungen vorgenommen werden mussten. Zur Verwirrung trug auch noch der für Exter geltende Zusatz »Vlotho 2« bei, der Ortsfremde zunächst in die Innenstadt führte. Der morgendliche Posttransport aus Bad Oeynhausen wurde gespannt erwartet, um dann schnell die Post zu sortieren und auszutragen. Hauptarbeitstage waren der Donnerstag einer jeden Woche, an dem das umfangreiche Landwirtschaftliche Wochenblatt zur Verteilung kam und der Monatsbeginn, an dem die Postbeamten die Renten in die Häuser brachten und bar auszahlten. Der persönliche Kontakt brachte manchen Nebeneffekt, angefangen von der Starthilfe bei widerspenstigen Treckern bis hin zur Lebensberatung. Die Zuhörer des plattdeutschen Gesprächskreises bedanken sich bei Ulrich Schröder mit herzlichem Applausfür den interessanten Vortrag.

01./02. September 2018 - Geschichtsfest in Enger mit über tausend Mitwirkenden, wir sind mit dabei. Zum gestellten Thema »Zeitreise durchs Wittekindsland« präsentieren wir mit »ab in die 70er« einen multimedialen Querschnitt der unruhigen Zeiten die in den späten 60er Jahren begannen und dessen fortschrittliche Veränderungen in unserem täglichen Leben heute eine Selbstverständlichkeit sind, wie z. B. die Anrede »Frau« für alle weiblichen Personen ohne Frage nach dem Familienstand. Gerne wird das von uns erfundene Kreiselquiz in Anspruch genommen, in dem Alt und Jung ihr Wissen unter Beweis stellen können. Im Hintergrund laufen auf einem Bildschirm Werbung und Fernsehspots aus der präsentierten Zeit, abgelöst von musikalischen Einlagen. Am Sonnabend haben wir hohen Besuch: Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes läßt sich von Landrat Müller die Arbeit der Geschichtswerkstatt erklären.

23.07.2018 - Als in Herford das Wetter gemacht wurde - Schade, dass diese Veranstaltung nur spärlich besucht ist, dabei haben wir aktuell doch viel Wetter, über das zu reden sich lohnt. Aber es geht hier eher um das Aufzeichnen; seit 1891 wird das Wetter in der Neustädter Feldmark Herfords aufgezeichnet. Begonnen hat diese Statistik der damalige Leiter der Schule an der Mindener Straße (heute Grundschule) Rektor Wulff und noch heute werden hier von der Familie entsprechende Daten aufgezeichnet und nunan das zuständige Landesamt weitergeleitet. Näheres zu diesem Thema kann man übrigens in unserem 2017 erschienenen Buch »Stadtgeschichten aus der Neustädter Feldmark« nachlesen.

02.07.2018 - »Wui küert Platt« »äole Küersel« (alte Redensarten)- Heute trifft sich der Plattdeutsche Gesprächskreis, um alte Redensarten "äole Küersel" in Erinnerung zu rufen. Kurze treffende plattdeutsche Ausdrücke bedürfen oft längerer hochdeutscher Erklärungen. Fast vergessen ist zum Beispiel »lilam«. Nein, das ist keine Farbe, damit meint man eine Stimmungslage, die so irgendwie etwas zwischen lau und lahm ist,»lasch&lasch;trift es nicht ganz. Als weiteres Beispiel die Bedeutung des Wortes »Schalui«: traut sich nicht; bzw. ihm ist nicht zu trauen. Es stammt wahrscheinlich aus der Zeit, als Westfalen Französisches Königreich war. Wenn ein französischer Soldat in der Tür stand, sagte er zur Begrüßung »Salute« (gespr. »ßalü«). Niemand wusste, was das bedeutete, jedenfalls konnte es nichts Gutes sein. Ein anderes schönes lautmalerisches Wort ist »tüffelig«, dann ist man hin- und hergerissen, kann unentschlossen keine Entscheidung treffen. - Viele weitere Wörter und Redensarten füllten einen kurzweiligen Abend.

04.06.2018 - »Odyssee» Eine Flakhelferin aus Exter - Über 30 interessierte Zuhörer wollen im Gemeindehaus der evangelischen Kirche in Exter etwas über die Odyssee der Exteranerin Ida in den letzten Tagen des zweiten Weltkrieges erfahren. Grundlage unseres neuen »Beitrags zur Ortgeschichte« mit dem Titel »Idas Odyssee« ist das Tagebuch, in dem diese junge Frau ihre Erlebnisse als Flakhelferin auf ihrem Weg durch Ost- und Süddeutschland aufgeschrieben hat. Im Anschluss an den Vortrag entspinnt sich eine lebhafte Diskussion unter den Anwesenden, zu denen auch zahlreiche Familienangehörige damaliger Wehrmachtshelferinnen aus unserem Ort zählen. Dabei erfahren wir, dass noch ein weiteres Tagebuch aus dieser Zeit existiert, das demnächst der Geschichtswerkstatt zur Verfügung gestellt werden soll. Man darf sich auf neue und weitere Erkenntnisse freuen, an Material wird es nicht mangeln.

21.05.2018 »Deutscher Mühlentag Windmühle Exter« Zum Mühlentag Exter, egal ob Pfingsten oder im Herbst zum Erntefest, hat der Chronist schon viel geschrieben. Heute, am Pfingstmontag ist mal wieder das Wetter genau passend, die Sonne scheint mal wieder (in der Nachschau könnte höchstens der Hinweis Platz finden, dass die beiden Tage vor und nach dem Montag wieder ziemlich feucht wurden, aber das kennen wir schon aus anderen Jahren ...), belassen wir es bei dieser Bemerkung

07.05.2018 »Wui küert Platt « - Wieder einmal treffen sich die Plattdeutschen, um ein wenig Platt und viel Hochdeutsch zu hören und zu sprechen. Hanna Obernolte berichtet als ehemalige Mitarbeiterin des BürgerInnenbüros von der Inbetriebnahme im Jahr 1998, dem umfangreichen Aufgabengebiet und von besonderen Vorkommnissen im Behördenalltag. So hatte sich einmal ein Spaßvogel an das Fundbüro gewandt, er habe sein mit Mortadella belegtes Butterbrot am Weserufer verloren und aufgrund dieses Verlustes jegliche Sympathie für die Weserstadt begraben. Er hatte nicht mit den noch pfiffigeren Verwaltungsangestellten gerechnet, die ein selbst hergestelltes, angebissenes Butterbrot gut verpackt als Fundsache zustellten. Der so Bedachte äußerte sich nach einiger Zeit lobend zu dieser Art Problemlösung. - Eine lebhafte Diskussion schliesst sich dem Vortrag an, mit dem Fazit, dass eine gut geführte Verwaltung zusammen mit bürgerlichem Engagement die Probleme des Alltags lösen kann.

14.04.2018 »Rund um die Brauerei Volbracht in Vlotho« - Die Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Vlotho entwickelt sich immer weiter. Heute sind wir zu Gast im neuen Heimatmuseum Vlotho, das am 6. Mai 2016 eröffnet wurde. Das Stichwort: »Es ist Volbracht« enthält weder einen saftigen Schreibfehler noch bezieht es sich auf ein Zitat aus der Bibel - Es geht um die frühere Brauerei Volbracht in Vlotho, die Ende des 19. Jahrhunderts aus einer Zuckerfabrik gegründet wurde und nach weniger als 90 Jahren in unserer Zeit und weit übere unsere Region hinaus dem allgemeinen Brauereisterben zum Opfer fiel. Mit diesem Thema haben wir uns vor einigen Jahren intensiv beschäftigt, können also aus dem Vollen schöpfen und die Geschichte der Brauerei Volbracht schildern. Dieser Nachmittag ist auch sonst dem beliebten Gerstensaft gewidmet; er steht auch sonst unter einem guten Stern, was auch den Damen aus dem Vlothoer Heimatverein zuzuschreiben ist, die passend zum Thema eine deftige Biersuppe kredenzen.

05.03.2018 Wui küert Platt - Es ist schon auffällig, dass die bisherige Vielfalt unserer heimischen Vogelwelt kleiner geworden ist: Unser Mitglied Helmut Obernolte erzählt von »Affgängige Vügel(Verschwundene Vögel)« Andererseits kann der aufmerksame Beobachter aber auch feststellen, dass, wohl wegen der derzeitigen Klimaveränderung, die Zahl der Gefiederten zunimmt, die sich bisher wohler in südlicheren Gefilden fühlten.

09.02.2018 »Exter im Aufwind« - Rückschau auf die Jahre 1945 - 1969 mit den Gebrüdern Gröne - Der Gemeindesaal unserer Kirchengemeinde ist bis auf nahezu den letzten Platz voll besetzt. Anlass ist die Bilderschau im Nachgang zu unserem 2016 erschienenen Buch »350 Jahre Kirche in Exter«. Referenten sind die Pfarrersöhne Walter und Wilhelm Gröne, ihr Vater wirkte als Seelsorger in Exter in den Jahren 1948 bis 1974. Er war engagierter Hobbyfotograf und -schmalfilmer. Aus diesem reichen Schatz schöpfen seine Söhne heute abend und tragen zu dieser Veranstaltung bei dieser Gelegenheit so manche Dönneken bei. Eine Fortsetzung mit Erinnerungen an diese Zeit, in der sich das Gesicht der Gemeinde Exter komplett gewandelt hat ist angesagt, wir weisen rechtzeitig darauf hin.

15.01.2018 »Zwangsarbeiter und Zeichen der Versöhnung« ist der Titel der neuen Veröffentlichung von Wimar Wiedenhöfer in unserer Sammelreihe, die wir heute im Gemeindehaus Exter vorstellen. Dieser neue Beitrag zur Ortsgeschichte basiert auf den gründlichen Recherchen des Autors, der die Situation polnischer und französischer Kriegsgefangener im damaligen Amt Vlotho schildert. Die von ihm zusammengestellte Zeittafel von der Machtergreifung Hitlers im Jahre 1933 bis zum Jahre 1992 spannt einen großen Bogen vom Beginn des sog. &Deutschen; Reichs« bis hin zum Beginn der Städtepartnerschaft Vlothos mit der polnischen Stadt Lubsko. Ein weiteres Zeichen der Versöhnung war bereits im Jahr 1989 mit der Partnerschaft mit der französischen Stadt Aubigny-sur-Nére gesetzt worden.

08.01.2018 - Zu Beginn des Jahres fasst man gern gute Vorsätze oder hat neue Pläne ... manchmal wird tatsächlich was daraus. So lautet unser Thema heute » Geoe Vosätze (Gute Vorsätze)« - »Kuik mol wier teo!« heißt es dazu in der Einladung zum aktuell Treff der Plattdeutschen.

Weitere Termine sind vorgesehen:

- Vorstellung Herforder Jahrbuch 2019, sofern mit Thema aus Vlotho
- Regionalkonferenz des Kreisheimatvereins Herford